WhatsApp+ vor dem Aus?

 

von Philip D.

pfloyp_face

 

 

WhatsApp+ vor dem Aus?

 

WhatsApp, der berühmte Messenger-Dienst, hat begonnen, Nutzer der Drittanbieter-Apps zeitweise auszusperren. Dazu zählen WhatsApp+ und WhatsAppMD.

 

WhatsApp versucht laut der Blogseite „Android Police“ seine Nutzer davon abzubringen, seinen Dienst via Drittanbieter zu nutzen. Betroffen sollen die Programme WhatsApp+ und WhatsAppMD sein.

Die Accounts vieler Nutzer der Drittanbieter seien für 24 Stunden lang nicht erreichbar, was in Form eines Timers deutlich gemacht wurde. Ein Meldung auf dem Bildschirm wies zugleich den Weg zum Download der offiziellen Version.

WhatsApp, das inzwischen zum Facebook-Konzern gehört, weist daraufhin, dass die umprogrammierten Versionen von Drittanbietern mehr Sicherheitsmängel wie die offizielle Version haben könnte und man daher keine Verantwortung dafür übernehme, dass persönliche Daten von Fremdunternehmen abgegriffen werden könnten.

Es wäre nicht das erste Mal, dass etwas in dieser Art passiert. Im Oktober 2014 landeten aufgrund eines Serverfehlers des Drittanbieters Snapsaved circa 100.000 Fotos und 10.000 Videos aus dem Messenger-Service Snapchat im World Wide Web.

Apps von Drittanbietern sind oft deshalb so populär, da sie im Vergleich zur Originalversion eine breitere Funktionspalette besitzen. WhatsAppMD zeigt schon das „Material Design“ der aktuellen Android Version 5.0 Lollipop. Das offizielle WhatsApp kann damit noch nicht dienen.

WhatsApp+ kommt nach Anbieterangaben auf 35 Millionen Downloads. Die Plus-Version bietet bessere und persönlichere Einstellungsmöglichkeiten der Benutzeroberfläche. Dazu zählen mehr Farben, andere Hintergründe, größere Emojis und mehr. Wer WhatsApp+ nutzen möchte, muss dafür vorher das Original deinstallieren.

Auf der Google+ Seite von WhatsApp+ heißt es, dass man eine Unterlassungserklärung von WhatsApp erhalten habe. Bedeutet dies das Ende von WhatsApp+ und WhatsAppMD?

Ich nutze WhatsApp+ schon jahrelang und hatte noch nie Probleme mit der Verbindung. Auch eine Aufforderung zur Installation des Originals ist noch nie auf meinem Nexus 5 aufgetaucht. Wie ist es euch ergangen?

 

 

Quelle: Spiegel