Moto G2 spitzen Smartphone für unter 200 Euro

Von Michael D.

image

Nach dem erfolgreichem Moto G, nimmt sich Motorola den Kundenwünschen an und liefert wieder einmal ein Spitzen Preis-Leistungs-Verhältniss ab.

Pro:

– Größere Displaygröße

– Schnelleres Arbeitstempo

– Jetzt mit Micro SD Slot

– Bessere Kamera

Kontra:

– Kein LTE und kein NFC

 

Verarbeitung:

Schlichtes Design was nicht direkt ins Auge springt. Eine schöne und gummierte Rückseite, dass unser liebstes Gerät auch ja nicht aus der Hand rutscht. Die Verarbeitung ist wie bei seinem Vorgänger tadellos. Und auch wenn Motorola das nicht in den offiziellen Produktdetails erwähnt, ist das Moto G2 sogar Spritzwassergeschützt.

 

Motorola-Moto-G-2-Generation-Smartphone-127-cm-5-Zoll-HD-Display-Touchscreen-8-Megapixel-Kamera-Dual-SIM-WiFi-8GB-interner-Speicher-Android-KitKat-44-schwarz-0-1

Innenleben:

1 Gigabyte Arbeitsspeicher und der Snapdragon 400 mit 4 Kernen heizen das Gerät richtig gut an.

Dank der nicht zugemüllten Benutzeroberfläche die Motorola drauf packt, läuft das System flüssig und geschmeidig. Keine Nervenden Werbe Apps und keine übertriebenen Animationen die das System in die Knie zwingen.

Auch die Kamera hat sich zum Vorgänger verbessert. Die 8 Megapixel Knipse schießt für ein Mittelklasse Smartphone brauchbare Bilder. Wunder sollte man jedoch nicht erwarten.

2 Varianten bietet Motorola an. Einmal mit 8 oder 16 GB Speicher. Größter Kritikpunkt am Vorgänger war der fehlende Speicherkartenslot. Jetzt ist es problemlos möglich den Speicher zu erweitern.

Auch der Akku bietet für die Displaygröße und der relativ geringen Milliamperstunden ausreichend Power. Man sollte locker durch den Tag kommen.

Fazit:

Motorola hat sich die wünsche der Kunden zu Herzen genommen. Der Fehlende Speicherkartenslot war die Achillesferse des Vorgängers. Wer auf LTE und NFC verzichten kann, wird mit dem 180 Euro teurem Smartphone keinen Fehlkauf machen.

Quelle: