Gratis WLAN in Behördennähe

Von Michael D.

image

Bundesminister Dobrindt mit einem neuen Anlauf für kostenlose WLAN-Netzwerke in der Nähe von Behörden.

Wenn es nach unserem Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (CSU) geht,  soll es bald in der Nähe und in den Gebäuden von sämtlichen Behörden, einen freien für jedermann zugänglichen WLAN-Zugang geben. Starten mit dem Vorhaben wird sein Ministerium in Berlin-Mitte, wie Dobrindt der Bild am Sonntag mitteilte.

Alexander_Dobrindt_4115

Urheber: Harald Bischoff

Wenn alle Berliner Behörden folgen, wäre das ein großes Netz mit kostenfreiem WLAN.

„Städte und Gemeinden, die beim öffentlichen WLAN die Nase vorn haben, gewinnen einen echten Standortvorteil.“

Bereits vor kurzem Sprach Dobrindt über die Modernisierung im Nahverkehr der deutschen Bahn durch kostenlose Hotspots in Zügen und an Bahnhöfen. Laut dem Deutschen Bahn Chef sei dies aber frühstens 2016 möglich.

„Kostenloses WLAN muss es im ICE genauso geben wie im Regionalexpress und in den Bahnhöfen“

Die Frage die sich die meisten stellen ist, wie frei das WLAN Netz wirklich ist. Denn jeder offene WLAN Zugang muss durch die sogenannte „Störerhaftung“ für diejenigen die es benutzen mithaften. Der Berliner Senat hat momentan eine Aktion zur Förderung der öffentlichen Hotspots am laufen. Er stellt öffentliche Gebäude zur Verfügung und unterstützt die Betreiber in Sachen Miet- und Stromkosten.

 

Quelle: MOBIFLIP HEISE