Gigaset – deutscher Smartphone-Hersteller

 

von Philip D.

pfloyp_face

 

 

Gigaset möchte der erste deutsche Smartphone-Hersteller werden

 

Gigaset, die ehemalige Siemens-Festnetzsparte, lässt bereits Smartphones in China entwickeln und produzieren. Die Markteinführung ist noch für dieses Jahr geplant.

 

Als erster deutscher Hersteller wird Gigaset in das Smartphone-Geschäft einsteigen. „Wir werden noch in diesem Jahr unsere ersten Smartphones auf den Markt bringen“, sagte Gigaset-Chef Charles Fränkl im Interview der Süddeutschen Zeitung.

„Letztes Jahr wurden weltweit etwa 60 Millionen neue Schnurlostelefone verkauft. Wir liefern davon immerhin gut ein Drittel aus. Zur gleichen Zeit wurden aber mehr als eine Milliarde Smartphones vertrieben. Das ist der große Unterschied“, sagte Fränkl. Die Geräte von Gigaset können in ein bestehendes System integriert werden. So besteht die Möglichkeit auf die Festnetztelefonanlage zuzugreifen oder das „vernetzte Zuhause“ zu steuern. Angaben zu Hardware, Design und Preis liegen uns derzeit nicht vor. Die von Gigaset produzierten IP-Telefone zum Einsatz in Unternehmen nutzen aber bereits das Betriebssystem Android.

 

 

Zum größten Teil werden die Smartphones in China entwickelt und produziert. Partner ist der neue Gigaset-Haupteigentümer Pan Sutong aus Hongkong. Hier stellt sich die Frage, ob Gigaset an seinem deutschen Produktionsort in Bocholt überhaupt noch lange bleiben wird oder ob sie die Produktion wie soviele deutsche Unternehmen vor ihnen komplett in den Osten verlegen. Fränkl sagte dazu, er gehe davon aus, dass der deutsche Produktionsort bestehen bleibe, aber niemand könne in die Zukunft schauen.“

 

 

Quelle: HeiseOnline