Facebook at work: Soziales Netzwerk für Firmen

Von Michael D.

image

Seit längerer Zeit kursieren Gerüchte durch das Internet, dass Facebook an etwas Neuem speziell für Geschäftskunden und Firmen arbeitet. Jetzt kommt Licht ins Dunkle. Facebook at Work wurde offiziell vorgestellt.

Facebook an der Arbeit? Wie die meisten von euch wissen, ist das ein absolutes Tabuthema. Von Abmahnungen bis hin zur fristlosen Kündigung. Wer an der Arbeit postet wie doof sein Chef ist, verliert womöglich seinen Job. Doch Facebook und dazugehöriger Chef Mark Zuckerberg wollen in Zukunft Social Media Firmen tauglich machen. Im Grunde genommen ist das ganze eine Art „Intranet“ einer Firma. Das ganze funktioniert wie Facebook selbst, jedoch wird nicht öffentlich oder an Freunde gepostet, sondern nur für Firmenmitglieder und Arbeiter. Das ganze soll die Chefs von heute überzeugen, dass so eine Plattform besser funktioniert wie ständiges hin und her telefonieren.

Facebook

Facebook

Das Unternehmen registriert sich auf der Facebook at Work Seite und kann von dort aus seine Mitarbeiter einladen. Auch der Facebook at Work Account ist nur für Mitarbeiter des Unternehmens sichtbar. Die neue Plattform soll das Planen von Veranstaltungen, die Erstellung von Gruppen und das Chatten mit Arbeitskollegen und Projektgruppen erleichtern. Der News-Feed könnte es vereinfachen, interne Nachrichten an Mitarbeiter zu übermitteln.

Kritisch muss man darauf blicken, dass die Daten nicht auf den Firmenservern verweilen, sondern auf den regulären Facebook Servern. Sicherheit im Datenverkehr sollen sichere HTTPS-Verbindungen bringen. Facebook bemüht sich des weiteren, sein neues „Programm“ für Unternehmen zertifizieren zu lassen.

Facebook at Work funktioniert über eine App und den Browser. Die IOS App lässt sich schon aus dem App-Store laden. Android wird folgen.

Quelle: Chip Spiegel