Blackberry gewinnt Prozess gegen Iphone-Zubehör-Hersteller

 

von Jenny G.

jenny_face

Blackberry gewinnt Prozess gegen Iphone-Zubehör-Hersteller

 

Der Produzent einer IPhone – Schutzhülle mit integrierter Volltastatur, die der Tastatur von Blackberry ähnlich ist, muss 860.00 Dollar Schadensersatz an Blackberry zahlen.
Er soll ein Verkaufsverbot verletzt haben (laut einem Bericht von Re/code).

Im März letzten Jahres hat Blackberry per einstweiliger Verfügung das Verbot erwirkt, sodass Typo seine iPhone – Schutzhüllen im Wert von 99 Dollar verboten wurde.

Trotz des Verbotes soll Typo die Tastatur weiter vertrieben haben. Hier seht ihr ein Foto der kostenspieligen Iphone-Schutzhüllen-Variante.

 

 

Das Start-Up stellte im Dezember mit „Typo 2“ eine modifizierte Version seines Produktes vor. Mit dieser Version sollen nach eigener Aussage weitere Konflikte mit Blackberry vermieden werden, in denen es um geistiges Eigentum von Blackberry geht.

Ursprünglich hat Blackberry 2,6 Millionen Dollar Schadensersatz (zuzüglich Anwaltskosten) gefordert, weil Typo mindestens zwei Massenverkäufe der Hüllen durchgeführt und circa 100 Produkte auf Garantie ausgetauscht hat, nachdem das Verbot in Kraft getreten war.

 

 

Quelle: ZDNet